Jubiläums-Schulfest am St. Wolfhelm

Zahlreiche Ehemalige, Schüler, Eltern und Lehrer feierten am 5.7. das 50jährige Bestehen ihrer Schule. Anlässlich des Schulfestes stellten die 34 Schülergruppen, die während der vorausgegangenen 3 Tage an Projekten gearbeitet hatten, ihre Ergebnisse vor: Von der Wasseruhr bis zum Hühnerstall im Schulgarten war alles erdenkliche dabei (s. Fotos). Ein Höhepunkt des Schulfestes waren die musikalischen Präsentationen der Musical-Gruppen.

Vorgeschmack auf das Schulmusical

Schüler, Eltern und Lehrer – alle sangen, tanzten und musizierten gemeinsam. Auf dem Schulfest präsentierte Nina Lobmeyr einen Vorgeschmack auf das Schulmusical „Die Jagd nach dem goldenen Notizbuch“, das im September Premiere hat.

Weitere Berichte und Fotos zum Schulfest und den Projekttagen folgen.

Spitzenplätze bei „Jugend musiziert“

Unsere Schülerin Eva Otto (EF) hat in der Sparte Violine beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ den ersten und beim Bundeswettbewerb den zweiten Platz erreicht. Wir gratulieren Eva herzlich und hoffen, dass sie uns auch weiterhin auf Schul- und Schülerkonzerten mit ihrem Spiel bezaubert.

Impressionen vom Schulausflug

Gestern fuhren alle Klassen und die Oberstufe gemeinsam mit 11 Bussen ins Summercamp „Heino“ bei Zwolle. Hier einige Impressionen:

Festakt zum 50. Jubiläum des Gymnasiums St. Wolfhelm

Am Freitag um 18:00 Uhr war es so weit. Lokale Prominenz, ehemalige Schüler und Lehrer und andere geladene Gäste begingen mit den aktiven Schülern, Eltern und Lehrern feierlich den Geburtstag unserer Schule: 1969 – vor 50 Jahren – konnten die ersten 10 Schülerinnen und Schüler am St. Wolfhelm ihr Abitur ablegen.

Cover Festschrift

Der 95jährige Schulgründer Dr. Achim Besgen hielt eine beeindruckende Rede und auch die Redebeiträge des Bürgermeisters, des Schuldezernenten und unseres Schulleiters vermittelten durchweg eine feierlich-optimistische Stimmung. Ebenso interessant waren die Grußworte von Dr. Wolf (einem Abiturienten der ersten Stunde) und der SV. Unsere Lehrerin Nina Lobmeyr moderierte den Abend charmant und humorvoll, wobei das Orchester die Feier musikalisch unterstützte.

Nachzulesen sind die Redebeiträge in der wunderbar gestalteten Festschrift, die an alle Teilnehmer der Feier verteilt wurde. Die Festschrift enthält als besonderes Schmankerl alle Abiturfotos seit 1969. Nach dem offiziellen Teil feierten die meisten noch lange im Foyer bei Getränken und Häppchen weiter, serviert von engagierten Oberstufenschülern.

Latein kreativ

Nachdem wir uns im vergangenen Halbjahr durch Sallust und die „Catilinarische Verschwörung“ gekämpft hatten, wurde eben diese zum Abschluss des Schuljahres
im wahrsten Sinne des Wortes lebendig: Die Schülerinnen und Schüler der EF ließen
ihrer Fantasie freien Lauf und setzten einige selbst gewählte Textstellen nach eigenen
Vorstellungen kreativ um. Heraus kam eine bunte Mischung gelungener Projekte.

Nachrichten aus dem alten Rom

Radio RRR von Marie Rosenberger (EF)


(A. Töller)

Siegerehrung für die besten Teilnehmer beim Wettbewerb „Big Challenge“

Insgesamt 256 Schülerinnen und Schüler haben sich der Herausforderung, Ihre Englischkenntnisse bundesweit zu messen, gestellt. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde und zwei kleine Präsente.

Ion Klein, Kl. 6, Maja Optenplatz, Kl. 7, Amon Holzum, Kl. 5 (von links nach rechts) und Jonathan Federhen aus der 8 (nicht im Bild)

Am Freitag wurden die Besten  geehrt und mit weiteren Preisen belohnt. Ein besonderer Glückwunsch geht an die Ersten eines jeden Jahrgangs.

Ion aus der 6d erzielte sogar einen unglaublichen 20. Platz landesweit!                                                           

(Irene Allmann-Reith)

Exkursion zur Gedenkstätte Hostert

Am Donnerstag, dem 27.06.2019, machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7A auf den Weg zur Gedenkstätte für die Opfer der NS-Euthanasie in Waldniel-Hostert. Interessiert erkundete die Klasse den ehemaligen, im letzten Jahr neu gestalteten Anstaltsfriedhof und die handgeschriebenen Gedenktafeln.

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Roman „Anton oder Die Zeit des unwerten Lebens“ von Elisabeth Zöller hatten die Schülerinnen und Schüler sich im Deutschunterricht bereits umfangreich mit der Thematik auseinandergesetzt und konnten ihr Wissen so mit einem außerschulischen Lernort in direkter Nachbarschaft der Schule verknüpfen.

(J. Godau)

JugendEnsemble – Q1er in Berlin mit Armin Laschet

Fünf Schülerinnen aus dem Französisch-Kurs der Q1 fuhren letzte Woche mit ihrer Lehrerin Beate Schütz nach Berlin, um zusammen mit anderen Jugendlichen aus Frankreich und Deutschland den europäischen Gedanken lebendig zu halten. Schirmherr der Veranstaltung war der NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.

St. Wolfhelmerinnen mit Armin Laschet

Das Projekt JugendEnsemble ist ein Pilotprojekt der Landeszentrale NRW in Berlin zur Förderung der deutsch-französischen Zusammenarbeit auf der Grundlage des Aachener Vertrages. Unterstützt wurde das  Projekt vom deutsch-französischen Jugendwerk.

Die deutschen und französischen Schüler  erarbeiteten  in einem Workshop mit den deutsch-französischen Rappern Zweierpasch eigene Texte. Im Bundesrat durften sie eine Debatte  zur Einführung eines neuen Gesetzes zur Plastikproduktion durchführen.

(B. Schütz)

Verleihung der Abiturzeugnisse

Abiturientia 2019

Feierlich ging es gestern zu, als unseren 74 erfolgreichen Abiturienten in der Achim-Besgen-Halle die Zeugnisse verliehen wurden. Bürgermeister Pesch, Herr Viell (Elternvertreter) und Schulleiter Dr. Martens ermunterten die jungen Erwachsenen zu Engagement für unsere Gesellschaft. Die Moderation durch Laura Assel und Jasper van Dijk (beide Q2) war erstklassig, immer sicher und sehr kurzweilig.

Heute feiern die Abiturienten auf dem Abiball in Venlo weiter.

An dieser Stelle wünschen wir unseren nun „Ehemaligen“ nochmals alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.