Mittelstufe

Die Mittelstufe umfasst die Jahrg√§nge 7 bis 10 im neunj√§hrigen Bildungsgang G9, zurzeit sind es noch die Jahrg√§nge 7 bis 9 (im Bildungsgang G8). Um den √úbergang von der Erprobungsstufe in die Mittelstufe zu erleichtern, begleiten die vertrauten Klassenleitungsteams aus der Erpro¬≠bungsstufe die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler noch in der 7. Klasse. 

Neue Fächer in der Mittelstufe

In der 7. Klasse beginnt in G9 die 2. Fremdsprache (Latein oder Franz√∂sisch), f√ľr die sich die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler am Ende der Erprobungsstufe entschieden haben. Eine wei¬≠tere wichtige Entscheidung in der Schullaufbahn steht in G9 mit dem Wechsel von der 8. in die 9. Klasse an, n√§mlich die Festlegung des Fachs oder der F√§cherkombination im Dif¬≠ferenzierungsbereich bzw. Wahlpflichtbereich II. Hier k√∂nnen Franz√∂sisch als dritte Fremd¬≠sprache sowie in Kombination Chemie/Biologie, Physik/Informatik oder Geschichte/Erd¬≠kunde gew√§hlt werden. Das f√§cher√ľbergreifende Lernen in den gew√§hlten Interessens¬≠chwerpunkten steht im Vordergrund. Wie in den Hauptf√§chern werden auch im Wahlpflichtbereich II Klassenarbeiten und ‚Äď im Rahmen von Projekten ‚Äď erste kleinere Facharbeiten geschrieben sowie Referate gehalten, um auch in den sogenannten Neben¬≠f√§chern methodische und fachliche Kompetenzen zu schulen, die bei der Wahl der abitur¬≠relevanten Kurse von Bedeutung sind.

Soziales Lernen in der Mittelstufe

Neben der Vermittlung von Wissen und Methoden sowie der begleitenden Information und Beratung, z.B. in der Berufsorientierung  ist es uns am St. Wolfhelm wichtig, soziale Kom¬≠petenzen zu schulen.

Dies geschieht z.B. im Rahmen von eint√§gigen oder mehrt√§gigen Fahrten, wie z.B. den Exkursionen der Kurse in den 2. Fremdsprachen nach L√ľttich und K√∂ln, der Fahrt in den Schnee, dem Landtagsbesuch oder der Abschlussfahrt. Bereits am Ende der Mittelstufe k√∂nnen engagierte Sch√ľlerinnen und Sch√ľler Verantwortung f√ľr ihre j√ľngeren Mitsch√ľlerinnen und Mitsch√ľler aus der Erprobungsstufe √ľbernehmen und als Klassenpatinnen bzw. -paten fungieren oder in den Sch√ľlertutorien bei Lernschwierigkei¬≠ten in den Hauptf√§chern helfen und so zur individuellen F√∂rderung beitragen. Nat√ľrlich k√∂nnen auch die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler der Mittelstufe weiterhin an Tutorien teil¬≠nehmen. Pr√§ventionsveranstaltungen, z.B. zu den Themen Essst√∂rungen und Cybermob¬≠bing werden in Kooperation mit kompetenten externen Partnern wie dem schulpsychologi¬≠schen Dienst und der Kreispolizeibeh√∂rde durchgef√ľhrt. 

Ansprechpartner

Haben Sie oder habt ihr weitere Fragen? Kommissarischer Ansprechpartner f√ľr die Mittelstufe sowie Ansprechpartner f√ľr Tutorien und individuelle F√∂rderung im Allgemeinen ist Dr. Christoph Op het Veld. Er ist unter der Mailadresse christoph.ophetveld@gym-st-wolfhelm.de erreichbar.

weitere Links zur Mittelstufe

√úbergang in die Oberstufe

Im Verlauf der 10. Klasse (bzw. der 9. Klasse in G8) werden die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler individuell vom Oberstufenkoordinator und seinem Team √ľber ihre Wahl- und Abschluss¬≠m√∂glichkeiten in der gymnasialen Oberstufe beraten.