Bilingualer Unterricht

Wer unterrichtet “Bili”:

Im Schuljahr 2021/22 (von links nach rechts): Marcel Müller (Geschichte bilingual), Rahel Ovesiek (Geschichte bilingual), Andrea Burghardt (Biologie bilingual), Sarah Lürken (Biologie bilingual), Dirk Göbels (Geschichte bilingual). Es fehlt: Martina Graf (Biologie bilingual).

Ansprechpartner
Sarah Lürken (sarah.luerken@gym-st-wolfhelm.de)
Marcel Müller (marcel.mueller@gym-st-wolfhelm.de )

Für wen ist das bilinguale Angebot gedacht

Wichtig ist in erster Linie, dass du gerne Englisch lernst und sprichst und dich für die Fächer Biologie und Geschichte interessierst. Es wird nicht erwartet, dass du fehlerfrei sprichst, bereits alle Vokabeln kennst oder nur sehr gute Arbeiten geschrieben hast. Wir, deine Bili-Lehrer, werden dich unterstützen und dir weiterhelfen, solltest du sprachliche oder fachliche Probleme haben. Wichtig ist für uns, dass du Freude am Lernen hast und eine grundsätzliche Leistungsbereitschaft zeigst.

Am Ende der Jahrgangsstufe 6 werden die Englischlehrer Empfehlungen für mögliche Bili-Schüler aussprechen. Dabei beachten sie nicht nur deine sprachlichen Leistungen, sondern auch deine Entwicklung, dein Engagement und deine Begeisterung für die englische Sprache. Außerdem besteht zu jedem Halbjahr die Möglichkeit, in den bilingualen Zweig bzw. aus dem bilingualen Unterricht zu wechseln.

Wie wird der bilinguale Unterricht vorbereitet?

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 wird der bilinguale Unterricht durch eine zusätzliche Unterrichtsstunde in der Partnersprache Englisch für alle Schülerinnen und Schüler vorbereitet. So werden grundlegende sprachliche Strukturen gewährleistet und eventuelle Unterschiede, bedingt durch unterschiedliche Kenntnisstände aus den Grundschulen, ausgeglichen.

In den Jahrgangsstufen 7 und 8 gibt es eine zusätzliche Bili-Stunde, sodass Fachinhalte, bilinguale Methoden sowie sprachliche Strategien gezielt unterstützt und eingeübt werden können. Dabei wird berücksichtigt, dass gerade am Anfang des bilingualen Lernens viele Schülerinnen und Schüler mehr Zeit zur Erarbeitung eines Sachgegenstandes benötigen und die Umsetzung kommunikativer Situationen in der Fremdsprache zeitintensiver ist, als dies im regulären Sachfachunterricht der Fall ist.

Wie gestaltet sich die Verteilung der bilingualen Fächer auf die Jahrgangsstufen?

Jahrgangsstufe Fach Zusatzstunde
Klasse 7 Geschichte +1
Klasse 8 Biologie & Geschichte +1 (Biologie)
Klasse 9 entfällt
Klasse 10 Biologie & Geschichte

In der Oberstufe ist die Wahl eines bilingualen Kurses möglich.

Welche Inhalte werden besprochen?

Für den bilingualen Unterricht gilt das sogenannte Primat des Sachfaches. Es werden somit die gleichen Inhalte wie im normalen Unterricht besprochen. Jedoch können hier die Methoden teilweise abweichen, um einen stärkeren Fokus auf Kommunikation und Präsentation zu legen. Hierzu bietet sich auch der Gebrauch vielfältiger (digitaler) Medien im bilingualen Unterricht an, wie beispielsweise das Verfassen einer Nachrichtensendung, das Drehen kurzer Videoclips oder das Erstellen von Onlineumfragen.

Kann ich mein Abitur auch in einem bilingualen Fach ablegen?

Schülerinnen und Schüler können einen in der Sekundarstufe I begonnenen bilingualen Bildungsgang in der Oberstufe fortsetzen. Voraussetzung ist, dass ein entsprechendes Angebot der Schule besteht.

In der Einführungsphase werden in der Regel neben dem Grundkurs in der Partnersprache (Englisch) zwei weitere Grundkurse in Sachfächern belegt, die bilingual unterrichtet werden (Geschichte und Biologie). In der Qualifikationsphase wird die Partnersprache als erstes Leistungskursfach gewählt. Ein aus der Einführungsphase fortgeführter bilingualer Grundkurs wird bis zum Ende der Qualifikationsphase als drittes oder viertes Abiturfach belegt.