Chemie

Eine Naturwissenschaft, bei der es auch mal stinken und knallen darf

Bei dieser Aussage wird ein Schwerpunkt des Faches deutlich: das Experimentieren.
Ein Ph├Ąnomen und seine Deutung sind umso besser pr├Ąsent, wenn man ein Experiment selbst durchgef├╝hrt hat. Daher beinhaltet der Chemieunterricht an unserer Schule eine Vielzahl an Sch├╝lerexperimenten. Die dazu notwendigen Voraussetzungen wurden – auch dank der regelm├Ą├čigen Unterst├╝tzung des Fonds der Chemischen Industrie – durch die gezielte Anschaffung von Experimentiersets wie auch durch die Renovierung unserer beiden Chemier├Ąume mit gen├╝gend Experimentierfl├Ąchen geschaffen.

Das Fach Chemie wird bei uns erstmalig in Jahrgangsstufe 7 erteilt. Experimente, die in dieser Jahrgangsstufe durchgef├╝hrt werden, zeichnen sich vor allem durch einen hohen Alltagsbezug aus. Das „Zerpfl├╝cken“ einer T├╝tensuppe in die Einzelbestandteile, das Rosten des eigenen Fahrrads oder die Bestimmung des Zuckergehalts eines Lieblingsgetr├Ąnks lassen die Sch├╝lerInnen neugierig werden und verdeutlichen, dass Chemie keineswegs ein nur theoretisch ausgerichtetes Unterrichtsfach ist.

Auch bei den zunehmend fachwissenschaftlich ausgerichteten Experimenten in der Jahrgangsstufe 8 geht der Alltagsbezug nicht verloren. Und in der Unterrichtssequenz „Atombau“, bei der sich nur wenige oder keine Experimente anbieten, wird auch durch den Einsatz neuer Medien f├╝r einen ad├Ąquaten Experimentersatz gesorgt.

Die Jahrgangsstufe 9 bietet mit ihren Themen eine Vielzahl von Experimenten, sei es bei den S├Ąuren und Basen mit haushalts├╝blichen Reinigungsmitteln oder in der organischen Chemie mit der Untersuchung von Lebensmitteln.

Neben dem praktischen Arbeiten nimmt auch die Erarbeitung von theoretischem Basiswissen und naturwissenschaftlichen Methodeneinen gro├čen Raum ein. Der selbstst├Ąndige Erkenntnisgewinn wird dabei durch geeignete Methoden wie Stationenlernen, Gruppenpuzzle usw. gef├Ârdert.

Die gelungene Mischung aus praktischer Erfahrung und theoretischem Wissen macht das Fach Chemie f├╝r die Sch├╝lerInnen spannend und abwechslungsreich.

Unterst├╝tzt wird der Lernprozess au├čerdem durch die regelm├Ą├čige Teilnahme an Wettbwerben (z.B. Chemie-Olympiade, Jugend forscht, Sch├╝ler experimentieren, Chemie entdecken, …).

Ausstattung

Die Schule verf├╝gt ├╝ber einen modernen Fachraum, der in den letzten Jahren aufw├Ąndig modernisiert wurden. Der Raum bietet Platz f├╝r bis zu 36 Sch├╝lerInnen, in sechs Gruppentischen mit eigener Energie-, Gas- und Wassers├Ąule. Bis zu 12 eigenst├Ąndige Arbeitspl├Ątze k├Ânnen gleichzeitig betrieben und versorgt werden.
Pinnw├Ąnde und eine gro├če Projektionswand sowie viel Platz bieten eine geordnete und angemessene Arbeitsatmosph├Ąre, in der sich jedem Menge Raum f├╝r Sch├╝lerarbeiten und Projekte finden l├Ąsst. Der voll-isolierte Abzug kann zudem genutzt werden um Versuche unter Ausschluss von Gasaussto├č durchf├╝hren zu k├Ânnen.┬á
Die Medienausstattung ist zur Zeit noch mobil, bietet aber mit Tablets, Technischem Ger├Ąt aller Art und Intranet-Hubs schon jetzt die M├Âglichkeit s├Ąmtliche EDV Mittel ÔÇô sogar die Mobiltelefone der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ÔÇô in das Geschehen direkt einzubinden. Die fortlaufende Modernisierung der Fachr├Ąume wird vor allem durch unseren F├Ârderverein, aber auch durch den┬áVerband der Chemischen Industrie┬áunterst├╝tzt.

In unserer Sammlung verf├╝gen wir ├╝ber viele verschiedene Modelle und Pr├Ąparate, die zum Einsatz kommen, um den Sch├╝lerInnen einzelne Sachverhalte aus einer weiteren anschaulichen Perspektive zu vermitteln. Besonders der Einsatz von Modellen und beweglichen Modellsystemen wird genutzt um einen direkteren Bezug zu den fachlichen Hintergr├╝nden zu geben. Eine gro├če Auswahl an Chemikalien darf nat├╝rlich auch nicht fehlen. 

Die Fachgruppe

Margret Junker (Sammlungsleiterin), Markus Kallin (Fachvorsitzender, Gefahrstoffbeauftragter), Wibke Kapellmann, Marlen R├╝hl (stellvertretende Fachvorsitzende)


Links zu wichtigen Chemie-Seiten im Internet:

Umfangreiche Linkliste

Links zu weiteren Informationen der Fachgruppe:

  1. Curriculum 7 / 8 / 9
  2. Curriculum SII
  3. Grunds├Ątze zur Leistungsbewertung Sek. I / Sek. II