Europa

Junge Europ├Ąer am St. Wolfhelm ÔÇô Workshops mit den EuroTeachers

Am Mittwoch, dem 5. Februar 2020 reisten acht Studenten aus Maastricht an, um mit der kompletten Jahrgangsstufe Q1 Workshops rund um das Thema ÔÇ×EuropaÔÇť durchzuf├╝hren. Die jungen Leute aus Frankreich, Belgien, Rum├Ąnien und Deutschland studieren European Studies an der Universit├Ąt Maastricht und geh├Âren der Organisation EuroTeachers an.

Die EuroTeachers sind ein Team aus 20 internationalen Studenten der Universit├Ąt Maastricht, die Schulen in Deutschland, Belgien und Holland besuchen, um dort nicht nur ├╝ber Europa und die EU zu informieren, sondern auch andere junge Menschen f├╝r die europ├Ąische Idee zu begeistern.
Die EuroTeachers begannen mit einer generellen Einf├╝hrung zur EU, der zweite Teil bezog sich dann auf eins der drei Themen climate change, inequalities oder European citizenship, die die Sch├╝ler zuvor w├Ąhlen konnten.
Umgangssprache war wie selbstverst├Ąndlich Englisch. Bereits im letzten Schuljahr kamen die Workshops bei unseren Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern gut an.
(S. Rieke)

Sch├╝lerwettbewerb EUnited

Beim diesj├Ąhrigen Europ├Ąischen Sch├╝lerwettbewerb „EUnited“ beteiligten sich mit vielf├Ąltigen Beitr├Ągen die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler des Geschichts-Zusatzkurses der Q2 unter der Leitung von Frau M├Âhlenkamp. Zum Thema „EU – gemeinsames Haus Europa“ kreierten die Sch├╝lerinnen Louisa Bosse, Valentina Faulenbach und Charleen Heckermann einen politisch sehr aktuellen Filmbeitrag, der hoffentlich von der Wettbewerbsjury pr├Ąmiert werden wird und den die Urheberinnen hier schon einmal zur Verf├╝gung stellen.┬á

(Birte M├Âhlenkamp)

Ausflug der 8er nach K├Âln und L├╝ttich

Am vergangenen Donnerstag besuchten die Franz├Âsisch-Sch├╝ler des Jahrgangs 8 das belgische L├╝ttich (Li├Ęge), die Lateiner fuhren in die R├Âmerstadt K├Âln. Die Fahrt nach L├╝ttich ist seit langen Jahren Tradition am St. Wolfhelm, der au├čerschulische Lernort K├Âln kam hinzu, um die 8er (nach dem Besuch von Xanten in Jahrgang 6) weiter f├╝r die Sprache Latein und die r├Âmische Kultur zu begeistern.

8er in L├╝ttich (Li├Ęge)

Delegation in Landrecies – „Nie wieder Krieg“

Am vergangenen Dienstag (12.11.) ist eine Delegation unserer Schule, bestehend aus 13 Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern sowie Frau Sch├╝tz, Herrn Hackenbroich und Herrn G├Âbels, zu unserer Partnerschule in Landrecies/Frankreich aufgebrochen, um an den Feierlichkeiten zum Waffenstillstandstag am 11. November teilzunehmen. Dabei wird allj├Ąhrlich von franz├Âsischer Seite an die Kriegsopfer der beiden Weltkriege gedacht.
Als Europaschule f├╝hlen wir uns dem Motto „Nie wieder Krieg“ und der deutsch-franz├Âsischen Freundschaft in besonderem Ma├če verpflichtet. In diesem Sinne legten wir am Ende der Veranstaltung einen Kranz an der Gedenkst├Ątte unserer franz├Âsischen Partnerschule nieder. Zuvor hatten einige der deutschen Sch├╝ler Passagen aus Feldpostbriefen franz├Âsischer Soldaten des Ersten Weltkrieges im Original vorgetragen und die Kollegen in einer Rede vor der Schulgemeinschaft an gemeinsame europ├Ąische Werte erinnert. 

(Dirk G├Âbels)

Europ├Ąische Woche am St. Wolfhelm

100 Sch├╝ler aus 3 Nationen feiern gemeinsam in unserer Schule

Seit Anfang letzter Woche besuchen 2 Austauschgruppen das Gymnasium St. Wolfhelm. 27 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler vom Arthur Mellows College in Peterborough und 20 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler von unserer Partnerschule in Venetien, dem Istituto Professionale Cesare Musatti in Dolo. Die G├Ąste sind begleitet von insgesamt 6 Lehrern. Von ihren Austauschpartnern wurden die Sch├╝ler mit Freude empfangen. Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Fachschaften Englisch und Italienisch haben ein volles Programm f├╝r die G├Ąste ausgearbeitet. Unter anderem fand am Freitag ein ausgelassenes Fest im Ulfilas statt, bei dem die ca. 100 beteiligten Sch├╝ler und ihre Lehrer das gemeinsame Europa bei Musik und Tanz hochleben lie├čen.

Englisch-deutsches Seminar zur Nachhaltigkeit

Am ersten November machten wir uns mit der Bahn auf den Weg, gegen 17:00 Uhr kamen wir in Berlin an. An der Jugendherberge angekommen trafen wir auf die anderen Teilnehmer, sowohl aus Deutschland als auch aus England. Bei einem gemeinsamen Abendessen und mehreren Kennenlernspielen lernten wir diese weiter kennen und freundeten uns mit den ersten an…

Hannah Bitzer, Sophie M├╝ller und Marie H├Âfer (Q1)

Wir beim Model European Parliament

Eine Delegation von 10 Sch├╝lern und zwei Lehrern (Frau Reese und Frau Johannsen) nahm vom 08. bis 10. November 2019 am Model European Parliament (MEP) in Kerkrade teil. Drei Sch├╝ler nahmen schon zum wiederholten Male teil, f├╝r den Gro├čteil war es eine neue und sehr bereichernde Erfahrung. In jedem Falle hat es sich gelohnt, ein Wochenende zu investieren. Ein ausf├╝hrlicher Bericht folgt!

(Kathrin Reese)

JugendEnsemble – Q1er in Berlin mit Armin Laschet

F├╝nf Sch├╝lerinnen aus dem Franz├Âsisch-Kurs der Q1 fuhren letzte Woche mit ihrer Lehrerin Beate Sch├╝tz nach Berlin, um zusammen mit anderen Jugendlichen aus Frankreich und Deutschland den europ├Ąischen Gedanken lebendig zu halten. Schirmherr der Veranstaltung war der NRW-Ministerpr├Ąsident Armin Laschet.

St. Wolfhelmerinnen mit Armin Laschet

Das Projekt JugendEnsemble ist ein Pilotprojekt der Landeszentrale NRW in Berlin zur F├Ârderung der deutsch-franz├Âsischen Zusammenarbeit auf der Grundlage des Aachener Vertrages. Unterst├╝tzt wurde das  Projekt vom deutsch-franz├Âsischen Jugendwerk.

Die deutschen und franz├Âsischen Sch├╝ler  erarbeiteten  in einem Workshop mit den deutsch-franz├Âsischen Rappern Zweierpasch eigene Texte. Im Bundesrat durften sie eine Debatte  zur Einf├╝hrung eines neuen Gesetzes zur Plastikproduktion durchf├╝hren.

(B. Sch├╝tz)

Wettbewerb Begegnung mit Osteuropa

Evangelische und katholische Religionskurse und der Geschichtszusatzkurs nahmen am Wettbewerb ÔÇ×Begegnung mit OsteuropaÔÇť teil

Der evangelische Religionskurs der Jahrgangsstufe 9 sowie f├╝nf Sch├╝ler aus dem Abiturjahrgang nahmen mit verschiedenen Projekten erfolgreich am europ├Ąischen Wettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ teil. Sie erstellten Stammb├Ąume, Tape-Arts und H├Ârspiele und ├╝bten sich in Poesie im Stile von Heinz Ehrhardt. Recherchen ├╝ber osteurop├Ąische L├Ąnder und Erstellung von beschrifteten Karten rundeten die Arbeiten des Teilnehmerkreises aus der Jgst. 9 ab. Die Abiturienten f├╝hrten eine Online-Umfrage ├╝ber die Migrationshintergr├╝nde der Wolfhelmer Sch├╝lerschaft durch und erstellten dazu eine heat map.

Auch der katholische Religionskurs der Jahrgangsstufe 6 nahm am Wettbewerb ÔÇ×Begegnung mit OsteuropaÔÇť teil. Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler forschten nach ihren katholischen und evangelischen Vorfahren in Europa. Sie erstellten Stammb├Ąume zu ihrer Familiengeschichte und anschauliche Modelle.

F├╝r dieses Wettbewerbsthema entschied sich auch die Klasse 6a. Im Geschichtsunterricht von Herrn M├╝ller wurde Ahnenforschung betrieben und einige Ergebnisse wurden beim Osteuropa-Wettbewerb eingereicht.

Wir begl├╝ckw├╝nschen alle Teilnehmenden!

(B. M├Âhlenkamp / S. Rieke)