"La meglio gioventù": Exkursion zum Italienischen Kulturinstitut nach Köln

Am vergangenen Donnerstag endete der reguläre Unterricht für 17 Schüler der Jahrgansstufe 12 schon nach der sechsten Stunde. Der Italienisch-Kurs von Herrn Bicher ging auf Exkursion ins vorweihnachtliche Köln, in die italienischste Stadt Deutschlands. Immerhin leben in der Rheinmetropole mehr als 20.000 italienische Staatsbürger. Nach einem Bummel über den Weihnachtsmarkt und ein wenig "Shopping" ging es dann zum "Istituto Italiano di Cultura". Das Kulturinstitut hat eine große Bibliothek und steht Italienischlehrern und Schülern mit Rat und Tat zur Seite. Zum Angebot gehört natürlich auch ein weitgefächertes Kulturprogramm: Am Donnerstag wurde die erste Folge des Mehrteilers "La meglio gioventù" (Die besten Jahre) im italienischen Originalton mit deutschen Untertiteln vorgeführt. Die Mischung aus Familiensaga und Road-Movie kam gut an. Kommentar einer Schülerin: Das können wir jetzt jede Woche machen.

(13.12.2008)


Volleyballmädels wurden Kreismeister

Nach vielen Jahren nahm wieder eine Volleyballmannschaft unserer Schule an der Spielrunde "Jugend trainiert für Olympia" teil. In der Wettkampfklasse III spielten die
Mädels am 09.12.2008 in Kempen gegen das Luise von Duesberg-Gymnasium.
Die Mannschaft gewann das Spiel souverän in 2 Sätzen mit 25:21 und 25:11 und wurde Kreismeister. Auf Regierungsbezirksebene wird es für die junge Mannschaft jedoch nicht leicht werden.


(M. Jennen, 9.12.2008)


stehend von links: Kathrin Bittner, Hannah Minten, Maike Mestmäcker, Merit Thummes
knieend von links: Yvonne Kaiser, Sophie Minten, Eva Lampenscherf, Silvia Thomackenstein




"Pag's Instant Theatre" zu Gast am Gymnasium St. Wolfhelm



Im Foyer schäumten am Dienstag und Mittwoch die Emotionen. Die 6. und 7. Klassen machten selbst Theater - und das auf Englisch. Eine Klasse nach der anderen besuchte die Show. Der aus Brighton stammende Künstler Pag Naylor lässt für jede seiner Aufführungen völlig neue Charaktere entstehen, ausschließlich nach den Ideen seines jungen Publikums. Jeder Vorschlag wird umgesetzt und kommt garantiert im Theaterstück vor. Steht die Story, beginnt die Aufführung. Die Schüler sind gleichzeitig Publikum und Schauspieler. Das ist für viele ein unvergessliches Erlebnis. "Pag's Instant Theatre" ist zum dritten Mal am St. Wolfhelm. Der Förderverein machte dieses Event möglich. In zwei Jahren - so die Organisatorin Frau Allmann-Reith - ist wieder ein Besuch des britischen Improvisationstheaters geplant.

(26.11.2007)




Autorenlesung Hans Martin Große-Oetringhaus




Hans Martin Große-Oetringhaus ist Autor vieler Kinderbücher und Mitarbeiter von terre des hommes. Er hat all die Länder bereist, über die er berichtet, in denen „seine Geschichten” stattfinden.
Der Autor las am Montag, dem 24.11.2008 aus PANCHO, einem seiner Kinder-Jugendbücher über die Situation von Kindern in der „Dritten Welt”, vor.
Die Lesung erfolgte fünf die Klassen der Jahrgangsstufe in zwei Gruppen, so dass die Schüler noch im kleineren Kreis eine Chance hatten, mit dem Autor reden zu können. Die Schüler hatten gute Fragen an den Autor vorbereitet.
Die Kosten der Lesung betrugen 2,55 € pro Schüler. Der Boedeker-Kreis machte eine solche Lesung finanziell für uns durchführbar.
Ort der Lesung war der Musikraum. Als zusätzliches Medium wurde ein Diaprojektor eingesetzt, Bilder des Projekts unterstrichen die Authentizität der „Kleinen Menschen” in PERU.
In der Regel begleitete der Deutsch- und/oder Sozialwissenschaftslehrer die Klasse zur Lesung.
Über die Lesung wurde auch in der lokalen Presse berichtet.

(H. Kottmann-Mehlkopp, 24.11.2008)


 

Großer Andrang beim Tag der offenen Tür am St. Wolfhelm




Besonders Schüler der 4. Klasse besuchten uns mit Ihren Eltern


Am vergangenen Samstag hatte unsere Schule ab 9:30 Uhr zum Tag der offenen Tür geladen. Für alle Gäste und besonders die zahlreich erschienenen Grundschüler gab es viel zu entdecken: Lebendige Tiere, Knochen und Skelette in den Biologie-Räumen, das Foucault'sche Pendel im Treppenhaus, Musikinstrumente und vieles mehr. Sehr viel Andrang gab es beim Probeunterricht. Hier sahen viele Schüler zum ersten Mal, dass es noch andere Fächer als Deutsch, Mathe, Englisch, Religion, Sport und Kunst gibt. In Geschichte entschlüsselten die Probe-Schüler fast ganz alleine römische Inschriften. Auch in Französisch, Biologie und Latein gab es Schnupperstunden. Zwischendurch stärkten sich Eltern und Kinder bei Kaffee und Kuchen oder auch mit italienischen Spezialitäten. Für die Betreuung der kleinen Geschwister sorgten wie immer die zuverlässigen Oberstufenschülerinnen der SV.

(18.11.2008)

 


Unser Schulorchester spielte zu Begrüßung der Gäste


Gedenkfeier zur Reichspogromnacht




Am 9. November 2008 gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Religionskurse der Jahrgangsstufen 7 und 8 eine Gedenkfeier zur Reichspogromnacht in der evangelischen Kirche Waldniel.
Absicht war es, das Unrecht zu zeigen, das den Juden damals in Waldniel geschah.
Die Schüler beschäftigten sich im Religionsunterricht mit den jüdischen Familien, die im Dritten Reich in Waldniel lebten. Dabei half ihnen der Gedenkstein auf dem jüdischen Friedhof (An der Hauser Mühle). Ihre Recherchen stellten die Schüler dann in dem gut besuchten Gottesdienst vor. Außerdem konnten die Schüler durch das Rollenspiel „Perspektivwechsel heute” zeigen, auf welche Vorurteile sie in ihrem Alltag stoßen. Anschließend bedankte sich die Gemeinde bei den Schülern mit einem Applaus.
Nach dem Gottesdienst besuchten alle gemeinsam die Gedenktafel der ehemaligen Synagoge auf der Pumpenstraße. Beendet wurde die Gedenkfeier auf dem jüdischen Friedhof mit dem Lied „Donna, Donna”, das Robert Prinz auf der Trompete spielte.
(U. Jansen)






Renovierung des Erdkunde-Fachraumes


Endlich ist es gelungen. Nachdem wir in einem zweiten Anlauf in der diesjährigen Fachkonferenz beschlossen hatten, unseren Fachraum in Eigenregie zu renovieren, wurde am Montag, den 20.10.08 dieser Beschluss in die Tat umgesetzt. Am Freitag der vorangegangenen Woche ging es ans Ausräumen und "Ausmisten". Wir haben dabei viel Platz geschaffen, sowohl in den Schränken, an den Wänden, als auch im Raum selber. Hier noch einmal ein herzliches Dankeschön auch an die beteiligten Schüler die uns mit Leibeskräften und Fingerspitzengefühl geholfen haben. Während der Fachvorsitzende Herr Schaub für die Malerarbeiten zuständig war, haben die restlichen Kolleginnen und Kollegen im Rahmen Ihrer Möglichkeiten tatkräftig bei den nicht wenigen Arbeiten drum herum geholfen. Das Finanzielle bezüglich der Materialien hat der Förderverein übernommen. Dafür herzlichen Dank. Seit Montag erstrahlt der Raum nun in einem neuen Glanz und wird uns alle hoffentlich noch lange so erfreuen.




(O. Schaub / A. Stoltmann-Peters, 7.11.2008)



Gymnasium St. Wolfhelm ist Kreismeister im Fußball 2008




Das Team unserer Schule konnte sich im Finale der Kreismeisterschaften erfolgreich gegen die anderen drei Finalisten der Wettkampfklasse IV durchsetzen. In einem spannenden Turnier stand der Sieg erst nach dem Abpfiff der letzten beiden parallel stattfindenden Spiele fest. Unsere Schüler konnten am Ende durch ein besseres Torverhältnis den Sieg für sich in Anspruch nehmen. Zur erfolgreichen Mannschaft gehören folgende Spieler: Malte Laumen, Lucas Rhönisch, Michael Armborst, Mike Lambertz, Laurenz Minten, Jonah Reiner-Joliet, Jan Gotzes, Lennart Närger, Iliah Tahieri, Markus Lewen
Alle Schüler unseres Teams haben die Grundlagen des Fußballs bei heimischen Vereinen erlernt. Ohne eine solch gute Vorbereitung, wäre eine Leistung wie diese kaum denkbar gewesen! Ob es auch für eine gute Platzierung im Regierungsbezirk Düsseldorf reicht, wird sich im Mai nach der Winterpause in Krefeld zeigen. Wir drücken unseren Spielern aber dafür jetzt schon Mal die Daumen.

(B. Schlanstein, 30.10.2008)


Besuch von 26 Schülern aus Landrecies




Frz. Schüler vor dem Rathaus in Waldniel mit Lehrern und Bürgermeister Schulz


Am Dienstag, 14.10.2008 war es soweit: 26 französischen Austauschschüler und ihre beiden Lehrer kamen gegen 12:40 Uhr mit dem Bus an. Sie wurden mit einem "Apéritif de bienvenu" begrüßt.
anschließend begaben sich die französischen Schüler in ihre Gastfamilien. Am Mittwoch nahmen die Schüler am Unterricht der 10. Klassen teil. Am folgenden Tag empfing Bürgermeister Schulz die Gruppe offiziell im Rathaus, anschließend ging es nach Düsseldorf, wo eine Besichtigung des Landtages mit anschließender Freizeit anstand. Unsere langjährige Partnerschule liegt im Département Nord, südlich der Stadt Lille, nahe der belgischen Grenze.

(20.10.2008)


Besuch im Landtag



4. Platz beim Bundesfinale

Beim Bundesfinale der W IV im Fußball, dem Turnier der LandessiegerInnen um den Kellogg's-Tiger-Kicker-Cup, vertraten unsere Mädels (Jahrgänge 1995-1997) Nordrhein-Westfalen in Rust. 15 Bundesländer - außer Bayern - nahmen mit ihren Landesmeistern teil.
Nach zwei Turniertagen hätte die Mannschaft fast für eine Sensation gesorgt. Durch die unglückliche Niederlage am 2. Turniertag gegen das ansonsten sieglose Team aus Leipzig (Sachsen), verpasste sie das Endspiel - kaum zu glauben, hatte aber das "kleine Finale" erreicht. Gegen den Hamburger Meister im Spiel um Platz 3 mussten sich die Kickerinnen allerdings mit 0:4 geschlagen geben.
Mit diesem 4. Platz - viertbeste Schulmannschaft der Landessiegerinnen in Deutschland - hat die Mannschaft Herausragendes geleistet, zumal ihre Gegnerinnen z.T. "Eliteschulen des Sports", Sportgymnasien oder "sportbetonte" Schulen besuchen. Nur durch die hervorragende "Ballschule" in der Jugendarbeit in den ortsansässigen Vereinen ist ein derartiger Erfolg möglich.
St. Wolfhelm ist stolz auf euch!

(M. Jennen, 19.10.2008)


stehend von links: Julia Kühl, Birthe Wichmann, Franzi Wetzels, Sandra Bauer, Viki Steeger
Mitte von links: Anne-Catherine Kufner, Lara Genfeld, Luisa Genfeld, Aylin Disli
vorne: Dinah Petschauer





"Benvenuto!" - Italienische Schüler am St. Wolfhelm


14 Gastschüler aus Dolo bei Venedig sind seit heute an unserer Schule. Sie werden eine Woche in den Familien ihrer Austauschpartner der Jahrgangsstufe 12 zu Gast sein. Schulleiterin Frau Cloeters begrüßte die Schüler un ihre zwei Lehrerinnen im Namen der ganzen Schule. Anschließend gab es einen kräftigen Brunch, den die Gastgeber zusammen mit Italienischlehrerin Frau Reese organisiert hatten. Zuvor waren die Italiener schon im Schwalmtaler Rathaus von Bürgermeister Reinhold Schulz empfangen worden.
Besonders bemerkenswert: Zwei der Italienischen Gäste sind schon zum zweiten Mal mit von der Partie. Offensichtlich hat Chiara und Davide der Aufenthalt in Schwalmtal so gut gefallen, dass sie nochmal kamen. Die deutschen Schüler waren bereits im April in Dolo zu Gast und sind von der dort erlebten Gastfreundschaft begeistert.
Morgen werden die Gäste ganztägig am Unterricht teilnehmen, Mittwoch geht es dann nach Düsseldorf, Donnerstag nach Aachen. Für Freitag ist eine Fahrt nach Köln geplant.


Beim Brunch in der Schul-Mensa

 

(22.9.2008)


Schulleiterin Frau Cloeters, Lehrerin Roberta Cancellada

 

Fußball-Mädels vom Gymnasium St. Wolfhelm wurden erneut Kreismeister



Die sehr erfolgreiche Mannschaft der letzten Spielrunde in der Wettkampfklasse W IV - die Mädels holten die Landesmeisterschaft in Düsseldorf und fahren Anfang Oktober zum Bundesfinale in den Europapark nach Rust - konnte sich auch in der höheren Gruppe W III (Jahrgänge 1995-1997) in der neuen Spielrunde am 18. September in Schwalmtal souverän durchsetzen und holte den Kreismeistertitel.
Schade, dass bei herrlichem Fußballwetter von fünf gemeldeten Mannschaften eine absagte und eine gar nicht anreiste.
Gegen die Gesamtschule Nettetal siegten die Waldnielerinnen 4 : 0 und gegen das St. Bernhard Gymnasium Schiefbahn gewannen sie 11 : 0.
Dem Team, das auf allen Positionen sehr gut besetzt ist, ist auch auf Regierungsbezirksebene 2009 wieder einiges zu zutrauen.



(M. Jennen, 19.9.2008)



 

Europagalerie - Wandplakate erstellt durch Schüler und Schülerinnen der 10d



In den letzten zweieinhalb Wochen haben sich die Schüler der 10d in Partnerarbeit intensiv mit je einem Land der Europäischen Union auseinandergesetzt. Ziel war das Erstellen eine Wandzeitung zum jeweiligen Land. Die Rubriken, die auf den Plakaten erscheinen sollten, sind mit den Schülern zusammen erarbeitet worden. Materialien aus Zeitung, Broschüren und dem Internet, sowie zusätzliche Literatur standen den Schülern zu jeder Zeit in dieser offenen Unterrichtsform zur Verfügung. Gemeinsam wurden Teamgeist, Arbeitskoordination, Zeitmanagement und Planungsverhalten eingeübt. Aufbau und Kriterien für die Gestaltung der Plakate wurden in der Klasse besprochen. Herausgekommen sind 14 ansehnliche und informative Arbeitsergebnisse, die nun als Ländergalerie im eigenen Klassenraum aushängen. - Die vier besten Plakate haben Preise erhalten: Eisbecher beim Italiener, Gyrostaschen beim Griechen und belgische Tortenstücke aus dem Café "Ferne Welten". - Viele Schüler haben sich auch außerhalb des Unterrichts noch getroffen, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Solcher Arbeitseinsatz gehört angemessen belohnt, zumal wenn die Ergebnisse dann auch noch stimmen!


(S. Adiek, 10.9.2008)



 

Förderung des Chemieunterrichts durch den Fonds der Chemischen Industrie

Am 12. August 2008 erhielten wir die überaus erfreuliche Mitteilung, dass der Fonds der Chemischen Industrie (www.vci.de/fonds) unserem Antrag auf Anschaffung von Experimentierkästen statt gegeben hat. Herzlichen Dank!
(M. Junker)


Ab sofort gibt es Mittagessen in der Schule

Pünktlich um 12:25 Uhr begann die Essensausgabe, und schon wenige Minuten später saßen die Schüler der Klassen 6 und 7 an den Tischen und ließen es sich schmecken. Gyros mit fritierten Kartoffelwürfeln und Tsatziki oder auch Gemüseeintopf mit Geflügelwürstchen standen auf dem Speiseplan. Nach einhelliger Schüler-Meinung war das Essen spitze. Gut angenommen wurde auch die Salatbar mit frischen Salaten der Saison. Insgesamt wurden heute 86 Mahlzeiten (viel mehr als erwartet) ausgegeben.

Die Mensa steht ab sofort immer mittwochs und donnerstags in der Mittagspause den Schülern der Klassen 6, 7 und 8, aber auch anderen Schülern, sowie interessierten Lehrern offen. Ein Menu kostet nur 2,65 €, inklusive Salatbuffet und Dessert. Das Mittagessen wird am Vortag oder bis 9:00 Uhr am Automaten im Foyer per Geldkarte bestellt.


Schulleiterin Frau Cloeters erklärt den Klassen 6 und 7 den Mensabetrieb

(20.8.2008)


Salattheke

 



Die Fünftklässler sind da: Wir heißen unsere "Sextaner" herzlich willkommen

Am letzten Dienstag war die Aufregung groß. 131 neue Fünftklässler hatten ihren ersten Schultag am Gymnasium St. Wolfhelm. Damit die Umstellung auf die vielen Lehrer nicht allzu plötzlich kam, hatten die 5er erstmal bei ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern Unterricht. Diese Woche steht ein mehrtägiges Methodentraining an. Hier geht es unter anderem darum, den neuen Schülerinnen und Schülern Sicherheit im Umgang mit der neuen Fächervielfalt zu vermitteln.

Die fünf neuen Klassen werden von folgenden Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen unterrichtet:

Frau Reese (5a), Herr Dr. Brenner (5b), Frau Jansen (5c), Herr Witte (5d), Frau Allmann-Reith (5e)

(19.8.2008)


Fußballmädchen holten den Landesmeistertitel in Düsseldorf

Unsere Fußballmädchen (Jahrgänge 1995 - 1998) holten am 23.06.2008 in Düsseldorf den Landesmeistertitel.
Nach drei Siegen gegen die Regierungsbezirksmeisterinnen aus Arnsberg, Detmold und Münster, sowohl in den technischen Disziplinen als auch im Spiel, wurde die junge Mannschaft verdient Landessieger.

Die Ergebnisse:

St. Wolfhelm - St. Angela Gymnasium, Wipperfürth 4 : 1
St. Wolfhelm - Friedr.-v.-Bodelschwingh-Schule, Bielefeld 3 : 0
St. Wolfhelm - Friedrich-Bährens-Gymnasium, Schwerte 2 : 1

Als Belohnung lockt das Bundesfinale vom 05.-08.10.2008 im Europapark in Rust.
Auch wenn der Termin mitten in den Herbstferien liegt, wird die Mannschaft mit einigen Fans nach Rust reisen.
Das wird ein tolles Erlebnis werden!

(Marianne Jennen, 11.8.2008)



von hinten links: Sandra Bauer, Aylin Disli, Franzi Wetzels, Birthe Wichmann, Anne Catherine Kufner

Luisa Genfeld, Julia Kühl, Viktoria Steeger, Lara Genfeld

Dinah Petschauer

 

Großer Erfolg bei Sprachzertifikaten DELF und ele.IT junior


Zum ersten Mal hat unsere Schule im vergangenen Schuljahr an zwei Programmen zur Zertifizierung von Sprachkenntnissen teilgenommen. DELF für Französisch, "ele.IT junior" für Italienisch. Für die freiwillig am DELF-Vorbereitungskurs teilnehmenden Schüler hat sich die Mühe gelohnt. Alle haben den DELF-Nachweis erworben. Sie können ab sofort ihre Französisch-Kenntnisse auch durch ein vom französischen Staat ausgestelltes Zertifikat nachweisen. Die 8 Schülerinnen der Oberstufe, die zu Jahresbeginn für das Italienisch-Zertifikat "ele.IT junior" gepaukt haben und nach Köln gefahren sind um dort die Prüfung abzulegen, haben ebenfalls allesamt bestanden. An dieser Stelle gratulieren wir allen Teilnehmern für die tolle Leistung. Das Gymnasium St. Wolfhelm kann zufrieden sein mit seinen Schülern und mit deren Erfolgsquote.


Schülerinnen mit Delf-Zertifikaten


(7.8.2008)

 

Die Neuen am St. Wolfhelm


Nach der Pensionierung von Herrn Schirdewahn und Herrn Lamers zum Ende des letzten Schuljahres ist eine große Lücke im Kollegium entstanden. Zum Glück gibt es "Nachschub": Das Gymnasium St. Wolfhelm freut sich zwei neue Kollegen begrüßen zu können.

Wir wünschen: "Herzlich willkommen und einen guten Start!"

(7.8.2008)


>>Weiter