Deutsch

1) Warum Deutschunterricht?

"Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."

Das Zitat des Philosophen Ludwig Wittgenstein verdeutlicht, wie eng Sprache und Bewusstsein miteinander verknüpft sind. Sprache prägt das Denken und Handeln der Menschen, ist die Voraussetzung für den Ausdruck von Gedanken und wichtigstes Medium der Kommunikation. Der Deutschunterricht schult durch die intensive Beschäftigung mit Sprache und Literatur die kommunikative Kompetenz der Schülerinnen und Schüler und eröffnet eine kulturelle und ästhetische Weiterbildung, die ihnen auch in der späteren Arbeitswelt von Nutzen sein wird. Dazu gehört zum einen, dass sie lernen, mündlich und schriftlich verständlich, stilistisch sicher und adressatengerecht zu formulieren, zum anderen auch die Vermittlung orthographischer und grammatischer Kenntnisse. Darüber hinaus üben sie ein kontextbezogenes Präsentieren.

2) Deutschunterricht am St. Wolfhelm


Ziel des Deutschunterrichtes sowohl der Sek. I als auch Sek. II ist es, die Sprach-, Lese-, Schreib- und Urteilskompetenz der Schüler*innen zu schulen.
Der Deutschunterricht vermittelt Textverstehen, regt zur Sprachreflexion an und soll die mündliche wie auch schriftliche Kommunikation nachhaltig fördern.
Überdies sollen die Lernenden zur Teilhabe am kulturellen Leben befähigt werden:
Auf Grundlage der Lehrpläne setzen sich die Schüler*innen mit literarischen Texten (Epik, Lyrik, Dramatik) auseinander, üben grammatische Strukturen ein, erproben Formen des Argumentierens und verfassen eigene Texte (z.B. Analysen, Inhaltsangaben, Berichte). Selbstverständlich hat der Deutschunterricht auch berufsvorbereitenden Charakter (Argumentieren und Kommunizieren im Alltag, Bewerbungsschreiben u.v.m.).


Ausgewählte Inhalte in den Jahrgangsstufen:

Siehe hierzu auch: Über uns > Schulprogramm > schulische Vereinbarungen


3) Stundenraster am St. Wolfhelm Sekundarstufe I und II


4) Die Fachschaft stellt sich vor:


Frau Allmann-Reith, Frau Aust, Frau Bongard, Frau Eckert, Frau Feilke, Herr Goldbeck, Herr Hellmonds, Frau Lindges, Frau Prins, Herr Sturm, Herr Thißen, Frau von Moltke

5) Individuelle Förderung

Leseförderung
Deutschlehrer der Unterstufe organisieren die alljährliche Teilnahme am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels (alle 6. Klassen). Vorlesewettbewerb (jpg. Datei)
Zunächst werden Klassensieger ermittelt. Danach folgt der Schulentscheid, der den Schulsieger ermittelt. Dieser nimmt am Bezirksentscheid teil. Wir sind gespannt auf die diesjährigen Gewinner.

Lesekoffer
Für jeden Jahrgang gibt es zwei Lesekoffer, bestückt mit altersgemäßen Büchern. Die Koffer stehen den Klassen jeweils etwa drei Monate zur freien Ausleihe zur Verfügung:


Neigungsband
Im Rahmen des verpflichtenden einstündigen Neigungsbands in Klasse 5 und 6 können am Fach Deutsch interessierte Schüler*innen ihre Kenntnisse weiter vertiefen. Hierbei können sie sich beispielsweise für die Lesewerkstatt oder das Theater-Training entscheiden:


Lesewerkstatt

  Egal, ob du schon viel Leseerfahrung mitbringst, oder bisher wenig Kontakt mit Büchern hattest, in der "Lesewerkstatt" sind alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5/6 herzlich eingeladen, einmal in der Woche gemeinsam in die Welt der Bücher einzutauchen. Ziel der "Lesewerkstatt" ist es, die Freude am Lesen zu wecken, fördern und weiterzuentwickeln. Wir üben gutes Vorlesen, lernen gemeinsam neue Bücher kennen, stellen uns unsere Lieblingsbücher vor und bereiten uns auf den Vorlesewettbewerb in der Klasse 6 vor. Dabei lernen wir ganz nebenbei auch verschiedene Leseorte in unserer Schule kennen.
Leseschwache Kinder finden hier einen geschützten Raum, um über den Unterricht hinaus individuell gefördert zu werden und sich zu erproben, starke Leser*innen bekommen neue Anregungen, ihre bereits erworbenen Kompetenzen zu stärken und weiterzuentwickeln.


Theater-Training
Durch das Vorspielen kurzer Sketche und Szenen trainieren die Schüler*innen ihre Ausdrucksfähigkeit im Bereich der Stimme, Körpersprache und Mimik sowie ihre Präsenz im Raum und entwickeln, indem sie sich in ihre Rollen hineinversetzen und miteinander spielen, ihre sozialen Kompetenzen weiter. Das Schreiben und Einüben eigener Sketche lässt zudem viel Raum für die kreativen Fähigkeiten der Schüler*innen. Durch das Umschreiben von kurzen Geschichten in Theaterszenen werden sie für die Besonderheiten verschiedener Arten von Texten sensibilisiert. Außerdem erhalten die Schüler*innen auch erste Einblicke in die Bühnentechnik.

Förderband
ESO-Stunden
Klasse 5: ESP
Klasse 5-7: Optionales Förderangebot (ESO = Ergänzungsstunden optional) auch im Fach Deutsch

Vertiefungskurs
In der gymnasialen Oberstufe werden die Kenntnisse zur Grammatik, Rechtschreibung und zum sprachlichen Ausdruck häufig als selbstverständlich vorhanden vorausgesetzt. Die Erfahrungen von Lehrer*innen im Schulalltag zeigen aber, dass es auf diesem Gebiet Probleme gibt. Die Schüler*innen wurden zuvor von unterschiedlichen Lehrkräften unterrichtet, kommen nach der neunten Klasse teilweise aus verschiedenen Schulformen zusammen und haben unterschiedliche Übung im routinierten Umgang mit Texten. Gerade weil die Angleichung der Kenntnisse und Fertigkeiten im Hinblick auf den gemeinsamen Fachunterricht eine große Hilfe ist, muss zunächst eine Angleichung im Bezug auf den Erwerb der Kenntnisse und deren praktische Anwendung erfolgen. Richtziel: Die Schüler*innen sollen demnach die Normen der deutschen Standardsprache kennen und ihre Anwendung beherrschen. Sie erwerben Kenntnisse in Grammatik, Stilistik, Rechtschreibung und Interpunktion. Aufbauend auf diese Kenntnisse verstehen die Schüler*innen die Sprache als System. Sie kennen grammatische Strukturen sowie deren Bedeutung und Funktionen in Texten.
Sie lernen sach-, situations- und partnerbezogen zu kommunizieren. Aufgrund konkreter Situationen und Erfahrungen mit Sprache können sie die Leistung von Sprache differenziert erkennen. Aus einer Anzahl gleichwertiger sprachlicher Möglichkeiten wählen sie jene aus, die in einer gegebenen Situation eine klare und zielgerichtete Kommunikation ermöglichen.


 
Schulvideo der Abiturienten 2017(120MB)


Partnerschule des zdi-Zentrums Mönchengladbach



Unser Team im Schulcafé braucht Verstärkung!

2 Stunden pro Woche

Email:
Angela.Teubner@gmail.com



Video "Schule ist nicht immer langweilig!" (90MB)

Speiseplan Mensa